Auch ich habe mir ja vorgenommen, öfter mal meine Werke und Projekte hier zu zeigen und dafür zumindest den Dienstag als festen Termin zu nutzen. Danke nochmal an Sari, ohne die diese Aktion mal wieder völlig an mir vorbeigezogen wäre.
Heute kann ich also tatsächlich meinen ersten Beitrag zu dieser wöchentlichen Linksammlung beitragen.*

Häkelkissen in 50cmx30cm

Ich habe es tatsächlich geschafft und mein allererstes Häkelkissen fertig gestellt. Gerade Decken und Kissen habe ich immer wieder angefangen aber noch nie beendet – es dauert eben eine ganze Weile bis man ein Ergebnis hat und ich habe mich schnell gelangweilt. Mit dieser Anleitung hat es aber endlich geklappt. Das Kissen soll im Sommer dann samt dem Hemnes-Tagesbett, das wir aktuell im Esszimmer stehen haben, ins Kinderzimmer umziehen. Da ich in dem Raum dann eine Farbgestaltung auf beige-grau-mint-(senf)gelb (jaja, wir bekommen trotzdem ein Mädchen) umsetzen möchte, passte dieses Kissen total gut dazu. Und durch die Büschelmaschen hat es sogar noch eine schöne Haptik.
Für das Inlay in diesem Häkelkissen habe ich ein bereits vorhandenes Kissen mit Kaninchenmotiv benutzt und mir an einer Ecke ein Möglichkeit gelassen, eine Seite wieder öffnen zu können.

Die Anleitung selber habe ich als Häkelpaket bei Wollplatz bestellt. Es war übrigens sogar mein erstes Häkelpaket. Ich stelle sonst ja lieber alles selber zusammen und oft passen mir bei Paketen die Garnqualitäten nicht. Ich lehne Kunstfasern zum Beispiel rigoros ab, habe aber das Gefühl, man wird von Acryl und Mischqualitäten mit Acryl nur noch erschlagen.
Die Marke Yarn&Colors kannte ich bis dato auch noch nicht, bin aber von deren reinen Baumwollqualitäten doch überzeugt Das Preis-Leistungsverhältnis ist absolut okay. Mit der im Paket enthaltenen Menge der Qualität Super Must Have kam ich auch super hin und konnte die Anleitung sogar noch etwas abwandeln. 

Modifikation: Ich habe beide Rechtecke am Ende noch mit einer Runde Kettmaschen umrandet und dann erst beide mit festen Maschen zusammengehäkelt. Den so entstehenden Rand finde ich optisch deutlich schöner und das umlaufende Gelb ist ein schöner Kontrast.

Manko an der Super Must Have: ich hatte bereits einige Pillingknötchen an dem Garn und musste recht oft auch den Faden neu ansetzen, da sich schon auffallend viele Garnknoten innerhalb eines Knäuels befanden. Produktionsbedingt geht es ja nicht unbedingt ohne, aber mir kam es schon viel vor bei meiner Charge. Es nervt halt ein wenig, ist aber für das Preisverhältnis schon okay und verschmerzbar. Der Optik tut es ja keinen Abbruch und wie sich das Ganze beim Waschen und längeren Gebrauch dann verhält, wird sich noch zeigen.

Ich bin dennoch sehr zufrieden und schicke ein wenig stolz mein erstes Häkelkissen nach über 10 Jahren Häkelerfahrung an den Creadienstag.

*Anmerkung: ich zeige im Beitrag Bilder/Produkte und verlinke auf andere Seiten. Ich habe weder für das Zeigen noch für die Nutzung eine Vergütung erhalten. Es handelt sich um Privatkäufe meinerseits.